Prognose: 20 Prozent Online-Anteil im Kfz-Teilehandel bis 2025
 

Der deutsche Markt für Pkw-Ersatzteile betrug im Jahr 2013 knapp 15 Milliarden Euro. 11 Prozent davon – rund 1,6 Milliarden Euro – wurden bereits über das Internet erwirtschaftet, berichtet der Branchendienst „KFZ-Betrieb online“.
Laut einer kürzlich veröffentlichten Studie von Roland Berger Strategy Consultants wird der deutsche Online-Markt für Ersatzteile in den kommenden Jahren rasant wachsen. MAPCO hat dieser Entwicklung Rechnung getragen und bietet als Hersteller sein gesamtes Sortiment von über 20.000 Artikeln seit 2012 bereits online auch auf dieser Homepage an.

Die Consulter erwarten bis 2025 im Ersatzteilmarkt für Automobile einen Online-Anteil von rund 20 Prozent. „Das wäre ein Umsatzvolumen von rund 3,6 Milliarden Euro“, heißt es in der Studie. Um das erhebliche Geschäftspotenzial nutzen zu können, müssten die Online-Anbieter aber eine hohe Markenbekanntheit entwickeln sowie ihre Produkt- und Service-Angebote genau an die Kundenbedürfnisse anpassen. Aktuell richten sich der Studie zufolge mehr als 60 Prozent des Online-Angebots von Ersatzteilen an Endkunden und 30 Prozent an Werkstätten.

Ausschlaggebende Kaufkriterien seien in erster Linie der günstige Preis, die einfache Handhabung des Bestellvorgangs sowie die gute Verfügbarkeit der Teile. Damit bestätigt die Roland-Berger-Studie die Ergebnisse einer kurz zuvor veröffentlichten Untersuchung zum Online-Teilehandel des Münchner Beratungsunternehmens TNS Infratest.

Telefonischer Service
Bei technischen Fragen zu unseren Produkten!
033845 600 30
oder per E-Mail:
technik-support@mapco.de

eKomi-Bewertungen

MAPCO-TV

Finde uns bei Facebook

Zertifizierter Datenlieferant Tec AllianceZertifizierter Qualitätsstatus Tec Alliance
Die hier angezeigten Daten, insbesondere die gesamte Datenbank, dürfen nicht kopiert werden. Es ist zu unterlassen, die Daten oder die gesamte Datenbank ohne vorherige Zustimmung TecDocs zu vervielfältigen, zu verbreiten und/oder diese Handlungen durch Dritte ausführen zu lassen. Ein Zuwiderhandeln stellt eine Urheberrechtsverletzung dar und wird verfolgt.